Chronik

Kurze Chronik über den Stammtisch, zusammengestellt im April 2010 (aktualisiert Januar 2015)

Gründung der Jogl-Dane-Buam: 27. Januar 1989

Der Stammtisch der Jogl-Dane-Buam wird im Lokal Toni's Grillstube unter der Führung von Andreas Eichhorn in Schöllnach gegründet.
Alle bisherigen Vorstände findet ihr am Ende dieses Artikels

1990_02_0002 1991_06_0001
1990 Faschingsfeier im Partyraum Zeltlager 1991


Die Jogl-Dane-Buam gehören mit fast 80 Mitgliedern zu den größten Stammtischen im Landkreis. Und: Wenn es drauf ankommt, sind von den 80 Mitgliedern mindestens 60 anwesend.
Man wird nicht unbedingt als Jogl-Dane-Bua (bzw. Dirndl) geboren, aber man kann reinwachsen.

z.B. am Donnerstag. Da ist nämlich immer ab ca. 20.30 Uhr Stammtisch-Zeit.
Ach ja, offiziell wurde der Stammtisch-Donnerstag 1995 vom damals amtierenden Vorstand Hubert (Ferdl) Wirrer eingeführt.

image0-2   

War am Anfang noch das Wichtigste, dass die Mitglieder das läuten an der Stammtischglocke nicht vergessen, nicht mit der Tischdeko (Kerze) spielten (alles eine Mark Strafe) und jeder einen Cognac-Schwenker für die regelmäßige Füllung mit "Ballentines" besaß, entwickelte sich der Stammtisch schon bald zu einer nicht mehr wegzudenkenden gesellschaftlichen Bereicherung für Schöllnach.

 



Hier ein paar Beispiele der Aktivitäten der Jogl-Dane-Buam:

Faschingszug in Schöllnach
Hier ist der Stammtisch eigentlich nicht mehr wegzudenken. Noch dazu sind 3 JDB-Mitglieder (Scheini, Thomas Geier und Mario) mit dafür verantwortlich, dass der Faschingszug in Schöllnach 2008 mit Hilfe der IG Vereine unter der Initiative von 2. Bgm. Josef Drasch wieder aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde.

1990_02_0003 1995_02_0005
1990: Ballentines Express 1995: Faschingskanone
2000_02_0012 2008
2000: JDB-Parade 2008: "Musikalische Zeitreise"
 2012 2017 
2012: Blue Man Group 2017: Super Mario 

 

Faschingsmarkt in Schöllnach

Aus der Lagerparty entstand der Faschingsmarkt. Den Jogl-Dane-Buam ist wohl zu verdanken, dass es am Faschingssonntag am Marktplatz rund geht und es sich beim Faschingsmarkt nicht nur hauptsächlich um Roßwürste dreht.
Aber schon lange vor der Lagerparty, genau gesagt 1993 machten die Jogl-Dane-Buam am Fasching den Marktplatz unsicher ...
2014 beteiligte sich der Stammtisch vorerst zum letzten Mal am Schöllnacher Faschingsmarkt.

image0-6 1997_02_0005
Einladung zur 1. Lagerparty Lagerparty 1997

1993_01_0001

1998_02_0011

1993: "Faschings-Party"-Bus Lagerparty 1998


Georgi- und Michali-Kirta

Am Georgi-Kirta, den 27. April 1997 gab es zum ersten Mal eine Bewirtung der Jogl-Dane-Buam beim Kirta.
Handelte es sich damals noch um eine reine Pilsbar mit Stehtischen, so erfreuen sich nun immer mehr Leute an der Bewirtung. Seit ein paar Jahren gehören Weißwurstfrühstück und Blasmusik fest ins Programm und jedes Jahr kommen mehr Bierzeltgarnituren dazu. Mit den Jogl-Dane-Buam ist auch der Kirta gewachsen. 

1997_09_0007 2005_025_0002
Michaeli-Kirta 1997 Georgi-Kirta 2005


Interne und öffentliche Vereinsjubiläen
Wer erinnert sich nicht gerne an die Beachparty anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der JDB. Oder an das Bairische oder Mexikanische Fest? Das letzte große öffentliche Fest gab es zum 20-jährigen Bestehen der Jogl-Dane-Buam im Mai 2009. Kabarett, Kinderolympiade und Party im Zelt boten für alle Altersgruppen was.

1999: Beachparty (10 Jahre JDB)
image0-5

1999_06_0017

 

1999_06_0008


2001: Bairisches Fest 2003: Mexikanisches Fest
plakat flyer_farbe

 

 
2001_06_0015 2003_06_0005

2004: Interne Feier: 15 Jahre JDB
2004_05_0000 2004_07_0004
Standkonzert bei Hans-Jürgen Die Fahnen- und Ehrenmutter ;-)
2004_07_0002 2004_07_0010
Gute Freunde Zinntellerübergabe an James

2009: 20 Jahre Jogl-Dane-Buam
flyer1 flyer2

 

 

100_4389 100_4473
Kabarett-Abend am Donnerstag Party am Samstag

  2014: Interne Feier: 25 Jahre JDB
 25-jahre-01 25-jahre-02 
Bieranstich durch Bgm. Oswald gemütlicher Stadl-Frühschoppen
25-jahre-03 25-jahre-04
Tom & Basti spuin auf Gute Freunde kann niemand ...


Grillstand beim Pfarrfest
Über den damaligen Pfarrgemeinderatsvorsitzenden und JDB-Mitglied Alois Liebl kamen wir zu diesem Job, den wir jedes Jahr wieder gerne ausführen.



Party ohne Anlaß
Die hauptsächlich nur von eigenen Mitgliedern besuchte 1. Party ohne Anlaß gab es am 19.10.1991. Später hatte sich die Party zu einer der angesagtesten im Schöllnacher Raum entwickelt. Jedes Jahr zur Winterzeit-Umstellung ging es im überfüllten Partyraum im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. Ruhiger ging es dagegen in der als Bar umfunktionierten Schützenhalle der Retzbach-Schützen zu. 

1.party

1. Party ohne Anlaß: 19.10.1991
2. Party ohne Anlaß: 12.11.1994
3. Party ohne Anlaß: 19.10.1996

seitdem fand die "Party ohne Anlaß" ohne Unterbrechung jedes Jahr statt.

2014 war dann mit der 21. leider Schluss.
Die Konkurrenzveranstaltungen wurden mehr, die Gäste wurden bei größerem Aufwand leider weniger.

Einladung zur 1. Party ohne Anlaß  
1996_11_0003 2007_10__5
Party ohne Anlaß 1996 Party ohne Anlaß 2007


Interne Veranstaltungen
Einem Jogl-Dane-Bua oder Dirndl wird nicht langweilig. Kinder- und Stammtischausflüge, Radtour nach Aldersbach oder Busfahrt zum Weißbräu nach Deggendorf, Hütten- und Zeltlager, Kappenabend, interne Christbaumversteigerung oder einfach nur der Donnerstag-Stammtisch halten die Gemeinschaft zusammen und stärken sie. 

1999_09_0000 2001_11_0002
1999: Ausflug 2001: Steinberghütte
2005_08__2 2007_01__12
2005: Zeltlager 2007: Kappenabend


Vergangene, aber nicht vergessene Aktionen
Leider wird uns das Jahr zu kurz. Vieles was mal war, ist nicht mehr (zumindest im Moment).
Naja man wird auch älter ;-) 

1994_05_0001 1997_12_0010
1994:  Internes Ritteressen
beim Wirrer in der Garage
19./20.12.1997 Weihnachtsmarkt
zu Gunsten des Kindergartens
2000_02_0029_Large 2001_01_0001
2000: Lagerparty
Ausklang in der Grillstube
2001: Baustellenparty
beim Schwarzkopf


Schicksalsschläge
Nicht immer ist es leicht ein Jogl-Dane-Bua oder Dirndl zu sein. So gut die Gemeinschaft funktioniert, so schwer ist es auch von einem Mitglied für immer Abschied nehmen zu müssen. Leider mussten wir schon dreimal erfahren wie grausam Krankheit und Tod sein können und  wie schwer es sein kann, einen guten Freund in allzu jungen Jahren zu verlieren. Das einzige was bleibt ist das Warum?

casie1 small mike1 small
Casie: † 8. Juli 2003 Mike: † 16. Feburar 2009
james1 small

... Ihr fehlt uns so sehr!

James: † 27. August 2009  

 



Die Vorstandschaft von 1989 - heute
Stand: Januar 2015

1989 1. Vorstand: Andreas Eichhorn
2. Vorstand: Michael Schröder
Kassier u. Schriftführer: Christian Augenstein
1990 1. Vorstand: Hans-Jürgen Kellermann
2. Vorstand: Tobias Drasch
Kassier u. Schriftführer: Christian Augenstein
1991 1. Vorstand: Tobias Drasch
2. Vorstand: Hans-Jürgen Kellermann
Kassier u. Schriftführer: Christian Augenstein
1992 1. Vorstand: Tobias Drasch
2. Vorstand: Hans-Jürgen Kellermann
Kassier u. Schriftführer: Josef Haushofer jun.
1993-1994 1. Vorstand: Tobias Drasch
2. Vorstand: Thomas Geier
Kassier u. Schriftführer: Josef Haushofer jun.
1995 1. Vorstand: Hubert Wirrer
2. Vorstand: Thomas Geier
Kassier u. Schriftführer: Josef Haushofer jun.
1996-2009 1. Vorstand: Josef Haushofer
2. Vorstand: Bernhard Scheungraber
Kassier: Rosemarie Schröder
Schriftführer: Gabi Schröder
2010-2012 1. Vorstand: Hans-Jürgen Kellermann
2. Vorstand: Bernhard Scheungraber
Kassier: Rosemarie Schröder
Schriftführer: Mario Baier
2013-2014

1. Vorstand: Philip Trautmann
2. Vorstand: Christian Kaiser
Kassier: Rosemarie Schröder
Schriftführer: Mario Baier

seit 2015 1. Vorstand: Mario Baier
2. Vorstand: Christian Kaiser
Kassier: Corinna Wiesenberger
Schriftführer: Philip Trautmann